• Ralf

Die Kraft des Kreises | wie kann ich eine störende Dynamik in einer Gruppe lösen.

Aktualisiert: 4. Mai

Der Redekreis

Der Kreis ist ein sehr wirkungsvolles Kommunikationsmittel. Er wurde im Laufe der Jahre von vielen Kulturen verwendet und kann eine erstaunliche Möglichkeit sein, die Stimmung innerhalb einer Gruppe zu erkennen, Gefühle auszutauschen und Konflikte innerhalb des Stammes zu lösen ohne dass sich die Beteiligten angegriffen oder kritisiert fühlen. Dies kann zu mehr Selbstvertrauen und einem besseren Verständnis des eigenen Standpunkts sowie zu einer friedlichen Diskussion führen.


Weiterbildung Natur- und Wildnispädagogik
Der Kreis in der Weiterbildung ist ein Zentrales Element.


Wenn es um diese Art von Diskussion geht, gibt es einige Grundregeln zu beachten. Ich werde sie durchgehen, damit du vielleicht eines Tages deine eigenen Kreise gründen und die Tradition dieser kraftvollen Art von Gesprächen fortführen kannst.

Der Kreis ist ein Ritual, und Rituale sind wichtig, um das Gleichgewicht, den Frieden, die Gesundheit oder die Sicherheit der Gruppe zu erhalten. Ohne dieses Gleichgewicht kann eine Gruppe auseinanderfallen. Das kann für jede Gruppe, die den Elementen der Natur ausgesetzt ist, schnell zum Verhängnis werden. Daher ist dieses einfache Ritual eine wichtige Überlebensfähigkeit, die nicht unterschätzt werden sollte. Der Vermittler/Moderator ist der Hüter des Raums. Es ist wichtig, dass der Kreis einen Moderator/in hat, jemanden, der den Raum für alle Teilnehmer hält. Diese Person sorgt dafür, dass sich alle an die Regeln des Respekts und der Kommunikation halten, und hilft, die Dinge in Gang zu halten. Die Rolle des Moderators ist für den Erfolg eines jeden Kreises entscheidend.

Alles hat eine äussere Form und eine innere Form

Die Äussere Form:

Der Kreis wird von einer Person eröffnet. Dies kann von jedem in der Gruppe geschehen. Wenn sich eine Person dazu berufen fühlt, einen Kreis zu eröffnen, ihr aber das Selbstvertrauen fehlt, kann sie jemanden um Hilfe bitten, der ihr bei der Eröffnung des Kreises und der Aufrechterhaltung des Raumes helfen kann.

Bei jedem Kurs, bevor er beginnt, eröffne ich diesen mit einem Kreis und reiche den sogenannten Redestab herum.

Der Kreis benötigt ein Thema, über das jeder sprechen und sich darüber mit den anderen verbinden kann. Der Input wird von der Person gegeben, die den Kreis eröffnet (der Moderator/die Moderatorin), und es kann alles sein, von aktuellen Ereignissen bis zu persönlichen Erfahrungen. Nach der Bekanntgabe der Gesprächsthemen teilt jeder nacheinander mit, was ihm/ihr auf dem Herzen liegt - und zwar ohne Bewertung oder Kritik an anderen!

Viele Menschen haben Schwierigkeiten, wenn ihre neuen Freunde nicht den gleichen Hintergrund haben, denn anfangs scheint es zu viele Konflikte zwischen den eigenen Ideen und denen der anderen zu geben; der oder die Moderator/in hat hierbei die Aufgabe den Raum zu halten in dem eine offene Gesprächskultur stattfinden kann.

Der große Vorteil des Sitzens im Kreis besteht darin, dass sich alle gegenseitig sehen können. Wir wissen, dass der größte Teil unserer Kommunikation nonverbal ist. Nur wenn wir uns gegenseitig ansehen, können wir diesen Teil des Gesprächs wahrnehmen. Derjenige, der einen Kreis beginnt, sitzt mit allen anderen auf Augenhöhe, denn es ist seine Aufgabe, einen Kreis zu bilden und den Raum für alle zu halten.

Wenn wir alle in einem Kreis sitzen, wird deutlich, dass wir alle gleich sind. Es gibt keinen Kopf oder Schwanz, keinen Anfang oder kein Ende. Wir sind alle miteinander verbunden und Teil des Ganzen. Das kann sehr kraftvoll sein, wenn es darum geht, Konflikte zu lösen oder gemeinsame Entscheidungen zu finden.

Der Kreis verhindert Manipulation

Es wird sofort verständlich, dass Manipulationen leicht bewerkstelligt werden können, wenn ein Sprecher vorne steht und alle anderen sich neben- oder hintereinander befinden. Auf diese Weise sieht er alle und kann seine Äußerungen den Reaktionen des Publikums anpassen. Die Zuhörer können aber nur den Render sehen, nicht aber die anderen in der Gemeinschaft. Das erschafft Isolation und Misstrauen.

Im Kreis kann dies allein durch die äußere Form im Keim verhindert werden.


Der Redestab


Der Stab verpflichtet zum sprechen.

Flechtkunst aus Weide - geflochtene Spirale
Geflochtener Redestab

Dieser Gegenstand, der auch als Redestab bezeichnet wird, trägt dazu bei, dass jeder zu Wort kommt. Er wird in der Regel im Kreis herumgereicht, und derjenige, der ihn hat, kann seine Gedanken zu dem jeweiligen Thema mitteilen.

Diese Regel stellt sicher, dass keine Person das Gespräch dominiert oder an sich reißt - und dass jeder die Möglichkeit hat, gehört zu werden.Der Kreis ist ein Symbol der Einheit

Derjenige, der den Redestab hält, verpflichtet sich zu sprechen. Es steht jedoch jedem frei, zu sagen: "Ich möchte zu diesem Thema nichts sagen" Aber dies sollte zumindest gesprochen werden. Auch hier kommt die nonverbale Kommunikation ins Spiel, und jeder im Kreis merkt, was bei der Person gerade passiert.


Nur wer den Stab hält redet.


Stab mit Pferdekopf
geschnitzter Redestab

Jeder hat die Möglichkeit, der Reihe nach zu sprechen.

Wenn du an der Reihe bist, kannst du über jedes Thema sprechen, das dich betrifft oder interessiert. Wenn du etwas sagen möchtest, obwohl du nicht an der Reihe bist, muss du warten, bis der Stab bei dir ist.


Die Innere Form oder die Regeln:


Die erste und wesentlichste Regel, die im Laufe der Zeit von vielen Kulturen anerkannt wurde, ist wahrscheinlich die Notwendigkeit, alle Teilnehmer des Kreises zu respektieren.

Respekt sollte das Zentrum eines jeden Kreises sein. - Manitonquat Medicine Story -

Respekt sollte das Zentrum eines jeden Kreises sein. Quasi das Feuer um das sich alle versammeln oder auch das Feuer, das in uns allen brennt, und es kann nicht schaden, wenn der/die Moderator/in zu Beginn jeder Sitzung daran erinnert.

Unabhängig davon, was besprochen wird, muss jeder daran denken, dass wir alle Menschen sind und Respekt verdienen. Wenn jemand etwas sagt, das respektlos oder verletzend ist (absichtlich oder unabsichtlich), sollte er aufhören zu sprechen. Die Moderation kann die Teilnehmer an diese Regel erinnern - auch während der Runde.


Aus dem Herzen sprechen

Bleibe bei dir selbst. Was ist die Essenz meiner Worte? Wenn wir aus dem Herzen heraus sprechen, sind wir eher authentisch und uns selbst gegenüber wahrhaftig. Das ist in jedem Kreis wichtig, weil es Vertrauen und Verbindung zwischen den Teilnehmern/innen schafft. Es ermöglicht auch allen, ein Gefühl dafür zu bekommen, was jede/jeder Einzelne fühlt, was sehr wertvoll sein kann, wenn es darum geht eine Zeit zusammen zu verbringen.


Exquisites Zuhören ist eine heilende Aufmerksamkeit

Kreise in einer Blüte
Kreise sind überall

Jeder in der Gruppe sollte bereit sein, den anderen zuzuhören, ohne sie zu beurteilen, zu unterbrechen oder ihnen zu widersprechen. Diese Regel soll sicherstellen, dass die Stimme jedes Einzelnen gleichberechtigt und respektvoll gehört wird, und verhindern, dass es zu persönlichen Angriffen kommt.

Unter keinen Umständen sollte jemand in der Gruppe versuchen, das Gespräch zu kontrollieren oder zu dominieren (Auch nicht die Moderation). Diese Regel soll die Neutralität des Kreises wahren und verhindern, dass ein Einzelner die Diskussion in eine bestimmte Richtung lenkt. Das bedeutet, dass jeder offen bleiben muss und keine voreiligen Schlüsse ziehen sollte, bevor nicht gehört wurde, was die anderen zu sagen haben.


Was im Kreis gesprochen wird bleibt im Kreis

Was im Kreis gesagt wird, sollte als vertraulich betrachtet werden. Diese Regel trägt dazu bei, das Vertrauen und die Sicherheit innerhalb der Gruppe aufrechtzuerhalten, und ermöglicht es den Teilnehmern, ihre Gedanken und Gefühle ohne Angst vor Verurteilung oder Konsequenzen zu teilen. Es ist wichtig, dass am Ende der Runde keine Kommentare zu dem Gesagten abgegeben werden und dass die Beiträge der anderen nicht relativiert oder bewertet werden.

Der Kreis ist ein unglaublich wirkungsvolles Instrument, um Verbindungen herzustellen, und Menschen zusammenzubringen, damit sie ihre Ansichten in einem sicheren Umfeld durcharbeiten können. Wenn du den Redestab holst oder das Gespräch moderierst, musst du dafür sorgen, dass jeder die Möglichkeit hat, zu sprechen, ohne unterbrochen zu werden. Denke an diese Regeln.


Der Kreis ist ein Ort der Ehrlichkeit

Es ist wichtig, dass jeder in der Gruppe ehrlich und offen miteinander umgeht und seine wahren Ansichten zu dem besprochenen Thema mitteilt. Wenn wir das nicht tun, verliert der Kreis seine Kraft.


Was im Kreis gesprochen wird, wird nicht bewertet sonder stehen gelassen

Aushalten ist hier sehr wichtig. Auch wenn es Kritik gibt, solltest du dich nicht rechtfertigen. Nicht im Kreis. Denn das ist der Beginn eines Streits. Die Konsequenzen, die das Gesagte für dich oder die Dynamik in der Gruppe bedeutet, müssen dann erst einmal reflektiert werden. Jeder für sich selbst.


Das Ziel des Kreises ist es nicht, einen Konsens zu finden. Er ist ein Instrument der Kommunikation und der Aufmerksamkeit, das es uns ermöglicht, einander in der Tiefe kennen und verstehen zu lernen. Ein Konsens kann jedoch durchaus daraus hervorkommen.

Es ist nicht möglich, Konsens oder Respekt zu erzwingen.

Konsens und Respekt müssen erst entstehen und sich entwickeln, wie eine Pflanze. Auch sie brauchen ein geeignetes Umfeld sowie die nötige Energie und Kraft, um zu gedeihen. Die Energie und die Kraft kommen aus dem ehrlichen Austausch ohne Angst vor Bewertung der eigenen Meinung. Der Kreis hilft dabei.




Der Weg des Kreises.

Ein Buch über die Arbeit mit den Redekreisen.

Autor Manitonquat-Medicine Story

ein Ältester der Assonet Wampanoag.


Dies ist ein Amazon link. Wenn du Bei Amazon kaufen möchtest, bekomme ich durch diesen Link eine Beteiligung. Dir entstehen dadurch keine weiteren Kosten.




Der Redekreis ist eine uralte und effektive Methode, um mit Gruppen umzugehen. Er fördert die Gemeinschaft, stärkt die Beziehungen zwischen Menschen, trägt zur Konsensbildung bei und kann helfen, Konflikte zu lösen. Diese Form der Kommunikation wird seit Jahrhunderten von den amerikanischen Ureinwohnern in den Vereinigten Staaten sowie in anderen Kulturen auf der ganzen Welt verwendet, um Gruppendiskussionen oder Entscheidungsprozesse zu erleichtern.


Ich selbst bin unglaublich dankbar, dass ich dieses Werkzeug kennengelernt habe. Ich wende es jedes Mal an, wenn ich einen Kurs unterrichte, und meine Teilnehmer lieben es, wenn wir den Kreis als Gesprächskultur oder Eisbrecher verwenden!


Hast du schon einmal an einem Redekreis teilgenommen?

Wie hat sich das angefühlt?

Warst du mit dem Prozess zufrieden?

Lasse es mich gern wissen!



In diesem Sinne,

Stay on Track


Ralf Greiner